Baufortschritt - Stand: 14.Juni 2016


Seit dem 19. Januar 2015 wird an der Trasse der künftigen Westumgehung gearbeitet.

Erfolgte Maßnahmen (Auszug)

  • Konzepte für Beweissicherungsverfahren und schwingungsarmes Bauen.
  • Abschluss EU-Ausschreibung und Beauftragung der Ausführungsplanung für die Bauwerke BW 1 und BW 3 inkl. Stützwände.
  • Masterhöhung 110 KV Leitung der hansewerk (ehem. EON) im Bereich BW2.
  • Einmündung B Plan 99 Ossenpadd.
  • Baubeginn Erdbau.
  • Vorrübergehende Ersatzparkplätze an der Prisdorfer Straße.
  • Stauraumausgleich für die Pinnau (rechnerischer Nachweis Stauvolumen läuft).
  • Teildammschüttungen nördlich der Pinnau bis zur DB Strecke (h ca. 2,00m) .
  • Abschluss Bauverträge für die Bauwerke 2 und 4 zum 14.6.2016.
  • Vorbereitung der Ausschreibungen der Bauwerke 1und 3 sowie der Lärmschutzwände.
  • Das Pinneberger Tageblatt verweist in der Ausgabe vom 15.April 2016 auf ein Drohnenflug Video über die Baustelle der Westumgehung.


    Alle Fotos sind nachfolgend mit Datum und Blickrichtung versehen und zeigen den Zustand der vorbereiteten Trasse der Westumgehung. Sofern vorhanden, finden Sie dort in grüner Schrift jeweils einen Link zur Planzeichnung.

    Am künftigen Knotenpunkt mit der Elmshorner Straße am 01. Juni 2016, Blickrichtung Westen;

    Elmshorner

    So soll der künftige Knoten der Westumgehung mit der Elmshorner Straße einmal aussehen.

    Ossenpadd am 01. Juni 2016, Blickrichtung Osten (Elmshorner Straße):

    Ossenpadd-O

    Ossenpadd am 01. Juni 2016, Blickrichtung Westen (Kleingärten):

    Ossenpadd-W

    So soll die künftige, neue Einmündung des Ossenpadd in die Westumgehung einmal aussehen, der alte Verlauf des Ossenpadd wird „gekappt“.

    An den Fischteichen, Blickrichtung Süd-Westen am 01. Juni 2016:

    Fischteiche-SW

    An den Fischteichen, Blickrichtung Nord-Osten am 01. Juni 2016:

    Fischteiche-NO

    So soll die Brückenquerung der Straße An den Fischteichen einmal aussehen.

    Am Knotenpunkt mit der Prisdorfer Straße, Blickrichtung Nord-Osten (An den Fischteichen) am 01. Juni 2016:

    Prisdorfer-NO

    Der provisorische Parkplatz an der Prisdorfer Straße war bereits am 20. Mai 2016 fertig gestellt. Leider hat am letzten Mai-Wochenende ein unverantwortlicher Quadfahrer mit offensichtlich stark eingeschränktem Denkvermögen mit wüsten Fahrmanövern die gesamte Oberfläche so stark beschädigt, dass der Platz gesperrt werden musste. Erst muss die Oberfläche wieder hergestellt werden:

    Prisdorfer-P

    So soll der Knoten Prisdorfer Straße einmal aussehen.

    Am 20. Mai 2015 wurde an der Mühlenstraße in Richtung Pinnau der Füllsand eingebracht, bis man auf nicht tragfähige Torffelder stieß. Diese müssen nun erst trocken gelegt und abgetragen werden. Die Bautätigkeiten sind daher zunächst auf die anderen Abschnitte verlegt worden.

    Mühlenstraße-NO

    So soll der Künftige Knoten der Westumgehung mit der Mühlenstraße einmal aussehen.

    Am Hafen, dem künftigen Knotenpunkt der Westumgehung, waren am 28. April 2016 die Vorarbeiten für die Baustraße abgeschlossen, hier in der Blickrichtung Süden (Pinnau):

    Hafen-S

    Westen (Golfplatz) am 28. April 2016:

    Hafen-W

    So soll die Westumgehung zwischen der Pinnaubrücke und der Einmündung Am Hafen einmal aussehen.


    Weitere Knotenpunkte: Müssentwiete, Rampe und Brücke über die Bahn in der Siemensstraße und die Brücke über den Peiner Weg

    Für Interessierte haben wir an dieser Stelle eine Baufortschritt-Chronik in Bildern

    14. Juni 2016 Aktueller Zeitplan Westumgehung 06.2016

    Weitere Informationen finden Sie auch unter den Rubriken Presse und Aktuelles im Hauptmenü.

    Wer ist online

    0 registrierte Benutzer und 4 Gäste online.

    Noch nicht registriert oder angemeldet.