Newsbeiträge

Kommunikation und Medien

Kommunikation und Medien: Bürgermeisterin hält an Westumgehung fest

Eingereicht von UweKleinig am 25. Feb 2014 - 13:24 Uhr

In einem Gespräch des Pinneberger Tageblattes mit der Bürgermeisterin, Frau Urte Steinberg, zu den Zukunftsperspektiven der Stadt Pinneberg wurde diese auch zur Westumgehung befragt. Der Artikel wurde vom Redakteur Andreas Dirbach verfasst und am 25. Februar 2014 veröffentlicht.
Die Frage des Redakteurs lautete:

"Zur Westumgehung: Wann kann ich von Schenefeld aus über den Westring direkt zur Autobahn fahren?"

Die Bürgermeisterin antwortete:

"Am liebsten sofort. Wir brauchen die Umgehungsstraße, um neue Gewerbegebiete erschließen zu können und den Schwerlastverkehr aus der Innenstadt heraus zu halten. Die Westumgehung kostet gut 28 Millionen Euro, davon muss die Stadt ein Drittel tragen. Ich hoffe sehr, dass unser Haushalt genehmigt wird, damit wir mit dem Bau beginnen können. Denn nur mit dieser Maßnahme haben wir die Chance, langfristig mehr Einnahmen zu generieren. Einnahmen, die Pinneberg dringend braucht. Oder anders herum: Wer jetzt jung ist, wird noch Schenefeld aus über den Westring direkt zur Autobahn fahren können.

 

Weitere Beiträge in Kommunikation und Medien:

Aktuelles

Wer ist online

0 registrierte Benutzer und 9 Gäste online.

Noch nicht registriert oder angemeldet.